Zitronen-Aioli

Aioli ist kompliziert und aufwändig? Weit gefehlt…und dank der leichten Zitronennote ist sie sogar frisch und fruchtig. Vorallem aber natürlich cremig-knoblauchig 😉

Ihr braucht dazu:

  • 1 mittelgroße Kartoffel (gekocht und abgekühlt)
  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • 1 Ei
  • 1 Knoblauchzehe (fein gehackt)
  • 150 gr Sahneyoghurt (mindestens 10 % Fett)
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 2 TL Zitronensaft
  • Salz & Pfeffer

Und so geht es:

Gekochte und abgekühlte Kartoffel erst grob zerdrücken und dann durch ein Sieb streichen.

Öl, Ei und gehackten Knoblauch in ein hohes, schmales Gefäß geben. Mit dem Pürierst zu einer cremigen Masse verrühren.

Tipp: Rührstab auf dem Boden des Gefäßes aufsetzen, anschalten und gaaaanz langsam nach oben ziehen, Wiederholen bis die Masse schön cremig und dickflüssig ist. Dann den Joghurt und die Kartoffelmasse unterrühren und das Ganze mit Zitronenschale, -saft, Salz und Pfeffer würzen.

Anschließend kalt stellen, um sie auf den großen Auftritt am Tapas Buffet vorzubereiten. Passt auch wunderbar zu gegrilltem Fleisch, Brot…

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.