Salatdressing selbst gemacht: Fruchtig-Frisch und Beerig: Himbeerdressing

Himbeerdressing passt dank seiner fruchtig-frischen Note (und der tollen Optik) wunderbar zu eher herben Salaten wie z.B. Feldsalat oder Babyspinat.  Einen tollen Kontrast bietet es beispielsweise zu Ziegenkäse oder auch Rindfleischspießen.

SpinatZIegenkaese

Ihr braucht dazu

  • 200 gr Himbeeren (frisch oder TK)
  • 1 Schalotte (fein gehackt)
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 4 EL Weißweinessig
  • 1 EL Ahornsirup oder Honig
  • Salz & Pfeffer

Und so geht es:

Die fein gehackte Schalotte wird in 1 EL Öl angedünstet. Anschließend kommt sie zusammen mit den Himbeeren, dem restlichen Öl, Essig, Ahornsirup in ein hohes Gefäß um dann mit dem Stabmixer fein püriert zu werden.

Um die lästigen Himbeerkerne los zu werden (sehr, sehr unangenehm in und zwischen den Zähnen) wird das Ganze jetzt durch ein feines Sieb gestrichen und zum Schluss mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.