Wintersalat mit Speck und Kartoffeln

„Understand your worth. Value your life. Appreciate your BACON“

Mein guter Freund Dirk war ernsthaft besorgt, als er von meiner neu entdeckten Leidenschaft für Salat erfahren hat. Dieses Rezept beruhigt ihn hoffentlich, denn mein Wintersalat mit Kartoffeln, Ei und Speck ist weit, weit entfernt von einem asketischen Blattsalat der maximal für 5 Minuten satt macht. Solche Rezepte werdet ihr bei mir aus vergebens suchen. Stattdessen lade ich Euch herzlich ein dieses wunderbare Kombination schnellstmöglich nach zu machen. Wie immer bitte mit viel Brot!

WintersalatSpeck

Ihr braucht dazu:

(für 2 Personen)

  • Feldsalat
  • 2 Eier (hart gekocht)
  • Radieschen
  • 3-4 Stück rote Beete (gekocht)
  • Gurke
  • Champignons
  • angebratene Kartoffelwürfel
  • 6 Scheiben Frühstücksspeck
  • Butter
  • 1 Schalotte
  • 1-2 Kartoffeln
  • 100 ml Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühe

Und so geht es:

Feldsalat zupfen und gründlich waschen. In Warteposition bringen. Rote Beete und Gurken in Würfel schneiden und dazu geben. Radieschen in Scheiben schneiden und..richtig: Dazu geben!

Champignons in feine Scheiben schneiden und in etwas Butter anbraten. Zum Salat geben.

Kartoffeln und Zwiebeln fein würfeln (Kartoffeln gut abwaschen, damit sich die Stärke löst) und in etwas Öl oder Butter anbraten. Mit Wasser und Gemüsebrühe ablöschen und ca. 10 Minuten garen lassen.  Ebenfalls zum Salat geben.

Zu guter Letzt wird der Speck noch knusprig angebraten und zum Entfetten kurz auf etwas Haushaltspapier geparkt.

Hartgekochte Eier in Scheiben schneiden und zusammen mit den knusprigen Speckstreifen (wenn Eure Arterien kurz aufheulen war es richtig) als Topping dazu geben.

Dazu passt Kartoffeldressing!

 

Wie gefällt Euch dieser Beitrag?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.