Geschmortes Huhn aus dem Topf

Sucht ihr nach einem Essen, das eindrucksvoll aussieht, garantiert gelingt und sich quasi nebenbei selbst köchelt? Dann seid ihr hier genau richtig :-).

Das Huhn zerfällt nach dem Tomatenbad im Schmortopf quasi wenn ihr es nur anseht…

HuhnPilzegeschmort

Ihr braucht dazu:

(für 2 Personen)

  • 400 gr Hähnchenbrust
  • 300 gr Champignons
  • 1 Bio Zitrone
  • 0,75 – 1 Liter passierte Tomaten
  • Petersilie
  • Salz & Pfeffer
  • Butter zum Anbraten

Und so geht es: 

Hähnchen in kleine Stücke schneiden und in etwas Butter kurz anbraten. Zur Seite stellen und ab geht es zu den Pilzen: In feine Scheiben schneiden und ebenfalls in Butter anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen.

In den gusseisernen Topf (oder Schmortopf) kommen jetzt die passierten Tomaten, gewürzt mit Salz und Pfeffer. Dazu kommen Hähnchen und Pilze. Für die fruchtig-frische Note gebt ihr noch die Zitrone dazu (geviertelt oder geachtelt, Kerne möglichst entfernen damit sie nicht später in der Soße für unliebsame Überraschungen sorgen) und etwas gehackte Petersilie. Ihr könnt die Petersilie alternativ auch am Stück mit kochen und später wieder rausholen.

Die Kombo kommt jetzt für ca. 45 Minuten in den 200 Grad heißen Ofen.  Dazu passt Reis oder frisches Baguette :-). Wichtig: Zitronenstücke vor dem Servieren unbedingt rausfischen 😉 Es hilft hier ungemein, wenn man sich merkt wieviele Stücke man suchen muss (habe ich gehört…).

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.