Mango und Huhn treffen auf Curry

Ein neues Rezept aus meiner indischen Reihe für alle Mango Fans. Das Curry wird am Ende zwar scharf und würzig, bekommt aber eine angenehme Fruchtnote durch die Mango. Dazu passt Reis , Yoghurt und/oder Naan Brot ;-).

Mangocurry

Ihr braucht dazu:

(für 2 Personen)

  • 500 gr Hähnchenbrust
  • 2 reife Mangos
  • 400 ml Kokosmilch
  • 2 EL Kurkuma
  • 1-2 EL Currypulver
  • 1 EL Chiliflocken
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • Saft einer Limette
  • etwas Butter für die Pfanne

Und so geht es:

Hähnchen in kleine Stücke schneiden und in der Butter anbraten. Mit Kurkuma, Currypulver, Chili und Cayennepfeffer würzen und vor sich hin köcheln lassen.

Mangos schälen und in kleine Stück schneiden. Die Hälfte durch den Pürieren jagen und zusammen mit den Mangostücken zum Huhn geben. Kokosmilch und Limettensaft dazu und mindestens 30 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.  Nochmal abschmecken und je nach Schärfetoleranz nachwürzen oder mit Yoghurt verfeinern.

Wie gefällt Euch dieser Beitrag?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.