Fluffig, luftig und doch knusprig: Mini Brioche

“People who love to eat are always the best people.”
Julia Child

Ein französisches Hefegebäck, das in Punkto Fluffigkeit ganz sicher dauerhaft Platz eins meiner Hitliste einnehmen wird.

Heute gibt es die Brioche leicht abgewandelt in Miniatur Form als süßer Beitrag zum Frühstücks- oder Brunchbuffet. Geniesst sie am Besten pur, mit Marmelade oder Honig 😉

MiniBrioche

Ihr braucht dazu:

(für 12 Mini Brioche)

  • 1 Würfel frische Hefe
  • 60 ml lauwarme Milch
  • 1 EL Ahornsirup
  • 500 gr Mehl
  • 200 gr geschmolzene, abgekühlte Butter
  • 3 Eier und 1 Eigelb

Und so geht es:

Zuerst zerbröckelt ihr den Hefewürfel in einer Schüssel und verrührt die Hefe gründlich mit der lauwarmen Milch und dem Ahornsirup. Mit einem Geschirrtuch abgedeckt geht die Mischung für ca. 15 Minuten. Nicht erschrecken: Es wird deutlich mehr. Deutlich. Also wählt keine zu kleine Schüssel, die Überraschung wäre..keine positive.

Mehl mit Butter, Eiern (und Eigelb) vermischen und mit der Hefemischung gründlich verkneten. Für mindestens 30 Minuten abgedeckt gehen lassen (mehr geht immer). Anschließend aus dem Teig 12 Kugeln formen und in die Muffinformen geben. Bei 200 Grad ca. 12-15 Minuten backen bis die Brioche aufgegangen sind und oben goldgelb geworden sind (Stäbchenprobe nicht vergessen). Kurz abkühlen lassen und dann unbedingt schnell genießen.

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.