Ab aufs Blech: Huhn mit Gemüse

Wenn man Dienstag mit Erschrecken feststellt, dass immer noch nicht Freitag ist und es draußen stürmt und regnet…braucht man dringend Farbe auf dem Teller! Und guten Geschmack sowieso.  

Deswegen präsentiere ich Euch heute … Mein scharfes Paprikahuhn mit bunter Gemüseauswahl vom Backblech ;-).

Besondere Empfehlung: Versucht mal die gelben und violetten Möhrchen. Nicht nur optisch mal etwas anderes, auch geschmacklich bieten sie eine tolle Abwechslung zur „Standardmöhre“! Die violetten Möhren sind deutlich aromatischer, süßer und saftiger (verlieren aber auch gerne und viel Farbe…Eure Finger und alles benachbarte Gemüse werden es merken) während die gelben Möhren etwas weniger süß sind. 

OfenHähnchenGemüseIhr braucht dazu:

  • 400 gr Hähnchenbrust
  • 150 ml Avjar
  • 350 gr Möhren
  • 5 mittelgroße Kartoffeln (festkochend)
  • 2 Paprikaschoten
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Olivenöl
  • Saft einer Zitrone
  • Paprikapulver
  • Chilipulver
  • Salz & Pfeffer

Und so geht es:

Erstmal bereiten wir das Hühnchen vor, damit es genug Zeit hat, in Avjar vor sich hin zu marinieren. Dazu schneidet ihr es einfach in kleine Stücke, vermischt es mit Avjar und lasst es darin für 15 Minuten durchziehen. Einfach und doch effektiv ;).

Weiter mit unserem winterlichen Gemüse:

Die gewaschene Paprika wird entkernt und gewürfelt. Die Möhrchen werden geschält und in in dünne Scheiben geschnitten (Achtung: Abfärbenden violetten Möhren. Sie sind farblich ganz schön dominant und „verfärben“ das andere Gemüse). Die Kartoffeln ebenfalls schälen und in Stifte schneiden, gut abwaschen und trocknen, damit sie auf dem Blech schön knusprig werden.

Alles zusammen in eine Schüssel geben und die Marinade hinzugeben: Dazu vermischt ihr Öl, Zitronensaft, Honig und Gewürze miteinander, rührt es gut durch und mengt es unter das Gemüse. Jetzt ist es ideal vorbereitet für einen 30 minütigen Backofenstopp bei 200 Grad.

Widmet Euch jetzt wieder dem marinierten Hühnchen: Ab damit in die Pfanne und von allen Seiten scharf anbraten. Danach darf es auf dem Gemüseblech weiter garen.

Tipp: Ihr könnt das Hühnchen auch direkt zum Garen auf das Blech geben, ich bin bei Geflügel allerdings immer etwas paranoid und brate es lieber erstmal alleine an.

Fertig ist Eurer winterliches Huhn vom Blech! Geniesst es pur oder aber mit etwas Baguette, Reis und/oder Sahneyoghurt! Ich persönliche pflege ja meine Leidenschaft zu Kohlenhydraten :-).

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.