Klassiker und Alleskönner: Frikadelle

Ein echter Klassiker, vielseitig einsetzbar und auch abwandelbar:

Die Frikadelle ;-).

Ein wenig Senf und Brot dazu und fertig ist der leckere Snack, der zu jeder Tageszeit schmeckt! Und auch hier gilt: Eins ist keins, also macht sie schön klein und handlich ;).

Ihr braucht dazu:

(für ca. 15 Stück)

  • 500 gr Hackfleisch (halb und halb)
  • 1 Zwiebel (fein gehackt)
  • Salz & Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • 1 El mittelscharfer Senf
  • 1 Brötchen vom Vortag
  • 1 Ei
  • Öl für die Pfanne

Und so geht es:

Im ersten Schritt wird das Brötchen in etwas Wasser eingeweicht. Wenn es sich dann schön vollgesaugt hat, drücke ich es aus und zupfe mir kleine Stücke heraus und parke die erstmal in einer Schüssel.

Tipp: Wenn auch Eure Brot sich für ein Milky Way hält und permanent versucht an die Oberfläche zu kommen: Einfach einen Teller auf die Schüssel stellen und schon ist Ruhe!

In einer zweiten Schüssel vermischt man jetzt das Gehacktes mit Ei, Senf, fein gehackten Zwiebeln und den Gewürzen. Zwischendurch abschmecken, damit die Frikadellen später auch schön würzig werden. Gut durchmischen und dann die Brötchenstücke ebenfalls einarbeiten.

Kugeln daraus formen und in heißem Öl von beiden Seiten gut durchbraten.

Tipp: Mit dem Pfannenwender leicht auf die Frikadelle drücken. Tritt noch rötlicher Fleischsaft aus, ist sie noch nicht gar.

Fertig ist unser Klassiker!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.