Pasta mit schnellem Limettenpesto

Pesto mal anders? Und dann noch schnell und selbstgemacht? Dann seid ihr hier genau richtig!

Begleitet wird es übrigens von einer Portion knusprig gebratenem Huhn und der Basis allen Glücks: Pasta! Ohne macht es ja auch irgendwie alles keinen Sinn ;-). Gerade bei diesem unentschlossenen Wetter, das vollkommen willkürlich zwischen Winter, Herbst und Frühling wechselt….

Ihr braucht dazu:

(für 2 Personen)

  • 300 gr Hähnchenbrust
  • 1 Bund Petersilie
  • 1/2 Bund Minze
  • 2 Limetten (ausgepresst und die Schale abgerieben)
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt
  • 4 EL Pinienkerne
  • 60 gr Parmesan (gerieben)
  • 75 ml Olivenöl (plus etwas extra Öl für die Pfanne zum Anbraten)
  • Salz & Cayennepfeffer
  • Paprikapulver
  • Chilipulver
  • 250 gr Nudeln Eurer Wahl
  • 5-6 EL Nudelwasser

Und so geht es:

Hähnchen klein schneiden und in etwas Öl anbraten. Mit Salz, Cayennepfeffer, Paprikapulver und Chili würzen und kurz zur Seite stellen.

Jetzt schnell das Pesto vorbereiten: Dazu werft ihr zuerst die Pinienkerne in eine beschichtete Pfanne und röstet sie kurz an. Petersilie und Minze waschen und grob klein schneiden. Zusammen mit den Pinienkernen, dem Öl, Knoblauch und Parmesan mit dem Stabmixer pürieren. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken und ebenfalls warten lassen. Der große Auftritt folgt in ein paar Minuten (je nachdem wie lang Eure Nudeln kochen müssen).

Nudeln nach Packungsanweisung kochen und kurz bevor sie fertig sind, 5-6 EL des Nudelwassers abzweigen und mit dem Pesto vermischen. Eventuell müsst ihr jetzt noch ein wenig nachwürzen.

Zum Finish:

Nudeln abgießen, Pesto und Huhn untermischen und nochmal kurz bei wenig Hitze köcheln lassen, damit sich alles gut miteinander vermischt und die Sosse gut in den Nudeln „einziehen“ kann. Mit frisch geriebenem Parmesan servieren und genießen ;-).

Wie gefällt Euch dieser Beitrag?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.