Hilft garantiert gegen die Folgen des Dauerregens: Scharfe Asia Pfanne mit Huhn

Nach einem kurzen hoffnungsvollen Frühlingsauftakt herrscht jetzt wieder Dauerregen. Und wenn es nicht regnet hagelt es…Was kann man tun? Leider wenig. Aber man kann versuchen, die Laune und die Abwehrkräfte zu steigern und das klappt am besten mit viel frischem Gemüse und guten Gewürzen ;-). Die asiatische Küche ist also perfekt!

Ihr braucht dazu:

(für 2 Personen) – enthält unbezahlte Werbung

  • 200 gr Jasminreis (versucht mal den wunderbaren Reis von Reishunger)
  • 400 gr Hähnchenbrust
  • 1-2 Pak Choi
  • 1/2 Chinakohl
  • 3-4 Möhren
  • 1 EL Sambal Oelek
  • 3-4 EL Sojasosse
  • Salz & Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Bambussprossen
  • Kokosöl (alternativ Sonnenblumenöl)
  • Optional: Erdnüsse

Und so geht es:

Kocht schon mal den Reis nach Packungsanweisung und haltet ihn im Zweifelsfall ein wenig warm, falls der Rest noch nicht soweit sein sollte.

Tipp: Reiskocher sind eine feine Sache…Kein Rühren, kein Anpappen…und wenn der Reis fertig ist, schaltet der Kocher automatisch auf warmhalten um 😉 . Ich habe keine Ahnung wie ich so lange ohne auskommen konnte! Die meisten Geräte können übrigens auch Gemüse etc. Dämpfen….EIn Träumchen!

Schnappt Euch das Huhn und schneidet es in feine Streifen. Ab in die Pfanne mit etwas Kokosöl und gut von allen Seiten anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Während das Huhn brutzelt, schnippelt ihr fix das Gemüse in feine Streifen und gebt es anschließend mit in die Pfanne. Kurz mit anbraten und dann mit Sojasosse ablöschen. Mit Sambal Oelek kommt jetzt die gewisse Schärfe dazu (übertreibt es nicht…es ist die Art Schärfe, die man beim ersten Bissen noch nicht merkt, Euch dann aber dezent vom Stuhl haut).

Ab auf den Teller und zusammen mit Reis und je nach Wunsch Erdnüssen und/oder etwas extra süss-scharfer Chilisosse servieren.

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. nokbew sagt:

    Dein Blog ist nur bedingt zu geniesen: „Es ist ein wahre Tortur, all diese schönen Bilder zu sehen, all diese tollen Beschreibungen zu lesen! Ich werde hungrig!“

    Nein! Ganz im Ernst: Hervorragender Blog! Vielen Dank!

    1. nokbew sagt:

      Oh, genießen…

    2. Danke Dir 🙂 Das freut mich sehr, trotz der Tortur 😉

      1. nokbew sagt:

        😉

Schreibe eine Antwort zu nokbew Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.