Pinke Power – Himbeer Dressing

Innere Werte sind entscheidend, aber wenn ein Salatdressing nicht nur richtig gut schmeckt (fruchtig-frisch-sauer-s├╝ss) sondern auch noch richtig gut aussieht…Schadet es nicht, oder?

Daher lest mal weiter und guckt Euch an, wie man ein schnelles Himbeerdressing zubereitet ­čśë

Ihr braucht dazu:

(f├╝r 2 Personen)

  • 200 gr Himbeeren (frisch oder TK, w├Ąhlt Eure Waffen nach Verf├╝gbarkeit und Pr├Ąferenz)
  • 3 EL Aceto Balsamico (hell)
  • 6 EL Sonnenblumen├Âl
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz & Pfeffer

Und so geht es:

Denkbar einfach nat├╝rlich: Wascht die Himbeeren gr├╝ndlich bzw. taut sie rechtzeitig auf. Gebt sie zusammen mit ├ľl, Essig, Zitronensaft und Ahornsirup in einen hohen Becher. Der wird gleich sehr wichtig, wenn ihr nicht allzu gro├če Fans von pinkfarbenen Flecken in Eurer K├╝che seid (Erfahrung…hier spricht die Erfahrung!). Jagt die Mischung durch den P├╝rierstab und streicht sie anschlie├čend durch ein feines Sieb. Ansonsten passiert Euch das, was mir beim ersten Mal in der naiven Dressing Zubereitung passiert ist “uh Himbeerkern…uh noch einer…├Ąh….”. Ich liebe Himbeeren, aber ich hab ├Ąu├čerst ungern tagelang Kerne zwischen den Z├Ąhnen ;-).

Schmeckt das Ganze jetzt noch mit Salz und Pfeffer ab und fertig ist es!

Passt wunderbar zu Spinatsalat, Feldsalat…Ziegenk├Ąse….

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Liv sagt:

    Klingt sehr lecker!
    liebe Gr├╝sse von Liv aus Skandinavien

    1. Danke Dir! Liebe Gr├╝├če aus Nordhessen zur├╝ck! Stella

Wie gef├Ąllt Euch dieser Beitrag?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.