Cremig, fruchtig und blitzschnell vorbereitet: Mini-Käsekuchen aus dem Glas

Sucht ihr noch eine spontane Idee für das nächste Kaffeetrinken? Wie wäre es mit….Käsekuchen aus dem Glas auf einem butterigen Keksboden mit Fruchttopping nach Wahl? Und wisst ihr was? Schick sieht es auch noch aus, aber überzeugt Euch selbst:

Ihr braucht dazu:

(für 6 kleine oder 3 mittelgroße Einmachgläser)

  • 150 gr Butterkekse
  • 50 gr Butter (geschmolzen)
  • 1 EL brauner Zucker
  • 200 gr Frischkäse
  • 4 EL griechischer Sahneyoghurt
  • 1 EL Honig
  • Frisches Obst als Topping (z..B. Mango / Heidelbeeren)

Und so geht es:

Lasst Eure Aggressionen raus und zerkrümelt die Butterkekse so fein wie möglich. Tut sehr sehr gut nach einer Woche im Büro ;-).

Tipp: Packt sie in einen Gefrierbeutel mit Zip-Verschluss und bearbeitet sie mehrfach mit dem Nudelholz oder Fleischklopfer.

Vermischt die Kekskrümel gründlich mit der geschmolzenen Butter und dem braunen Zucker und stellt Euren zukünftigen Kuchenboden zur Seite.

Für die „Käse“ Masse verrührt ihr den Frischkäse mit Yoghurt und Honig. Jetzt gehts ans Schichten im Glas: Drückt eine Portion Keksteig im Glas fest, gebt die Frischkäse-Yoghurt Masse darauf und dekoriert das Ganze noch mit Obst Eurer Wahl. Wichtig: Bei den mittelgrossen Einmachgläsern bietet es sich an, mit zwei Lagen Keks-Boden arbeiten.

Stellt die Gläser für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank und fertig ist der Mini-Käsekuchen aus dem Glas! Er lässt sich übrigens perfekt am Abend vorher vorbereiten.

Und: Die Gläser sichern einen unfallfreien Transport! 😉

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.