Bethmännchen 2019er Version

Bethmännchen gab es bei mir ja letztes Jahr schon auf dem Blog. Damals noch für meinen Exil-Frankfurter in Nordhessen. Inzwischen bin ich die Exil-Kasselerin in Frankfurt und natürlich gibt es jetzt erst recht wieder Bethmännchen. Wenn nicht hier wo dann? Und sie sind wieder lecker geworden!

Bethmännchen - frisch aus dem Ofen
Bethmännchen – frisch aus dem Ofen
Bethmännchen - die Nahaufnahme
Bethmännchen – die Nahaufnahme

Ihr braucht dazu:

(für 1 Blech)

  • 140 gr ganze Mandeln
  • 400 gr Marzipan
  • 2 Eiweiß und 1 Eigelb
  • 120 gr Puderzucker
  • 60 gr Mehl
  • 1-2 EL Milch

Und so geht es:

  1. Heizt den Backofen auf 175 Grad vor.
  2. Um die Mandeln abzuziehen und zu teilen müsst ihr sie kurz in Wasser aufkochen. Schreckt sie danach unter kaltem Wasser ab und zieht die Haut ab. Teilt die Mandeln anschließend in zwei Hälften. Tipp: Man kann blanchierte Mandeln auch fix und fertig in einem gut sortierten Supermarkt kaufen. Allerdings nicht ganz günstig ;-).
  3. Würfelt anschließend das Marzipan und vermengt es mit Eiweiß, Puderzucker und Mehl. Formt aus der Mischung kleine Kugeln. Tipp: Mit leicht angefeuchteten Händen geht es deutlich einfacher.
  4. Drückt jeweils 4 Mandelhälften an eine Kugel und platziert sie auf einem Backblech. Verquirlt das Eigelb mit der Milch und bestreicht die Bethmännchen damit. So bekommen sie eine schöne goldene Farbe.
  5. Backt sie für ca. 12-15 Minuten und lasst sie danach auskühlen.

Noch mehr Keksideen für Euch? Guckt hier:

Wie gefällt Euch dieser Beitrag?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.