Süßkartoffelpüree Deluxe

Süßkartoffelpüree ist alleine schon wirklich, wirklich lecker finde ich. Wenn man es mit einem frischen Salat mit Saure Sahne Dressing serviert und Granatapfelkerne darüber streut, macht es optisch schon richtig was her. Und geschmacklich wird es natürlich noch besser. Die Frage ist jetzt: Wie kann man es richtig, richtig gut machen? Nun. Die Antwort lautet wie so oft: Kohlenhydrate und Käse. Auch bekannt als Croutons mit Grillkäse. Gern geschehen! 😉

Süßkartoffelpüree mit Feldsalat, Croutons, Grillkäse und Granatapfel
Süßkartoffelpüree mit Feldsalat, Croutons, Grillkäse und Granatapfel

Ihr braucht dazu:

(für 2 Personen)

  • 5 mittelgroße Süßkartoffeln
  • etwas Butter
  • Salz & Cayennepfeffer
  • Grillkäse
  • 1 Granatapfel
  • 1 Päckchen Feldsalat
  • 1 Päckchen Saure Sahne
  • 1 Zitrone
  • 1-2 Scheiben dunkles Brot / Vollkornbrot (gewürfelt)

Und so geht es:

  1. Schält die Süßkartoffeln und würfelt sie in kleine Stücke. Kocht sie anschließend, bis sie schön weich sind.
  2. In der Zwischenzeit könnt ihr schon mal den Feldsalat putzen und die Salatsosse vorbereiten. Letzteres geht besonders einfach: Verrührt die Saure Sahne mit Zitronensaft und schmeckt sie mit Salz und Pfeffer ab. Voila: Fertig.
  3. Röstet das Brot von beiden Seiten in einer beschichteten Pfanne (ohne Fett) an und legt es danach kurz zur Seite.
  4. Bratet den Grillkäse ebenfalls von beiden Seiten an und parkt ihn ebenfalls kurz.
  5. Püriert in der Zeit die Süßkartoffeln und entkernt den Granatapfel. (Tipp: Viertelt den Granatapfel und drückt die Kerne unter fließendem Wasser heraus.)
  6. Jetzt heißt es nur noch: Alles zusammen anrichten und einen großen Löffel schnappen!

Noch mehr vegetarische Ideen findet ihr hier:

Wie gefällt Euch dieser Beitrag?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.