Brathähnchen – mit Salbei-Zitronen-Butter

Brathähnchen ist denkbar einfach: Die Hähnchen gibt es in Bioqualität in gut sortierten Supermärkten und natürlich bei Metzgern. Die Zubereitung passiert quasi von alleine, ihr braucht lediglich Geduld und einen leckeren Aufguss ;-). Ich habe mich diesmal für die Salbei-Zitronen-Butter Variante entschieden und das Hähnchen mit einer Karotten-Maronen Mischung beglückt ;). Ihr braucht dazu: (für…

Gefüllte Paprikaschoten

Gefüllte Paprikaschoten sind ein echter Klassiker in unserem Familienkochbuch. Heute habe ich sie mal in der Gehacktes-Variante gemacht (dazu passt Reis oder frisches Baguette ganz wunderbar), die Veggie-Version mit Käse und Gemüse ist aber auch mehr als empfehlenswert. Das Beste: Das Essen wird quasi von selbst im Hintergrund fertig und ihr könnt Euch in der Wartezeit entspannen. Also: Weiterlesen und nachmachen!

Eier aus dem Glas – mit dem gewissen Extra

BAE – Bacon and Eggs 😉 Nach diversen Experimenten mit gekochten, gebratenen, gerührten und pochierten Eiern fiel mir plötzlich auf: Es gibt ja auch noch diese Variante aus dem Glas…Eier aus dem Glas werden im Ofen in einem Wasserbad gegart. Das Eiweiß wird dabei schön fest während das Eigelb (mein heimlicher Favorit) noch flüssig bleibt….

Dutch Baby – Glück frisch aus dem Ofen

Wer schon einmal die Dutch Baby Magie im Backofen beobachtet hat, wird zukünftig seine Pfannkuchen nur noch in der Ofenvariante essen wollen. Versprochen ;-). Dank 3 Eiern und einer gebutterten Form geht der Teig plötzlich (und ein wenig unerwartet) auf wie eine fluffige Wolke. Das Zugucken alleine macht schon Spaß, zum Glück schmeckt er auch noch super lecker!

American Classic: Porter House Bread

Habt ihr Euch beim Gucken der diversen US Filme und Serien auch schon gefragt wie wohl diese fluffig aussehenden Brötchen schmecken, die bei amerikanischen Familien gerne zum Essen gereicht werden? Mir ging es beim letzten Re-Run der Gilmore Girls auf jeden Fall so ;-). Also hab ich mich auf die Suche nach Tipps zum so genannten Porter House Bread gemacht und meine eigene Version kreiert. Und was soll ich sagen? Sie waren so unglaublich fluffig!

Schaumküsse

Kennt ihr auch noch dieses grandiose Gefühl, wenn ihr Euch beim Bäcker ein Schaumkuss Brötchen geholt und die beiden Brötchenhälften unter dem Knacken der Schokolade zusammengedrückt habt um dann genussvoll rein zu beißen?

Ich hab es geliebt 😉 Und ich liebe Schaumküsse bis heute! Was lag also näher als sie selbst zu machen? Begleitet mich bei meinem ersten Versuch “Schaumkuss 1.0” 🙂

Salzkaramell

Salzkaramell: Für mich die perfekte Balance zwischen süß und salzig. Und da ich mich manchmal einfach nicht entscheiden kann was ich gerne hätte gilt: BEIDES! Eine wahre Geschmacksexplosion erwartet Euch. Und wie üblich ist es viel einfacher als man denkt! Also lest weiter und rührt Euch schon mal warm! Ihr braucht dazu: (für 1 Glas)…

Kartoffelsalat trifft Frankfurter

Egal ob als Hessen-Tapas oder als Weihnachtsklassiker: Mit Kartoffelsalat und Frankfurter Würstchen kann man einfach nichts falsch machen.

Rosenkohl aus dem Ofen

Rosenkohl und Handkäse haben eins gemeinsam: Es gibt nur die beiden “Liebe es” und “Hasse es” Fraktionen. Ich musste allen Ernstes 39 werden um herauszufinden: Wenn man Rosenkohl richtig zubereitet ist er….Unglaublich lecker! Dieser Blogbeitrag ist also vor allem eins: Eine Entschuldigung an ein vollkommen unterschätztes Gemüse! Gebt ihm eine Chance!

Der Weihnachtskeks-Klassiker schlechthin: Spritzgebäck

Ich denke wir sind uns alle einig: Spritzgebäck gehört einfach zu Weihnachten dazu. Egal wieviele Sorten Kekse ich schon auf der Liste habe, diese knusprig gedrehten Kekse dürfen nicht fehlen. Auch wenn mich das wie dieses Jahr an den Rand des Backirrsinns bringt. 10 Sorten bringen einen selbst und den Backofen irgendwann an den Rande des Irrsinns. Aber Spritzgebäck ist es wert!