Curry mit Mangold und Tofu

Ich bin großer Curryfan. Das dürfte dem ein oder anderen auch schon aufgefallen sein ;-). Ich liebe mein Curry mit Kokosmilch und Tomaten als Basis, der Gemüsepart wird immer nach Lust und Laune dazu gestaltet. Heute gibt es eine neue Variante mit Mangold und dem alten Freund: Gebackener Tofu!

Ansonsten findet ihr: Kichererbsen, Süßkartoffel, Möhren, Zwiebel und Knobi! Und auch wenn er die Lager spaltet: Koriander!

Curry mit Mangold und Tofu
Curry mit Mangold und Tofu
Curry mit Mangold und Tofu
Curry mit Mangold und Tofu

Ihr braucht dazu:

(für 2 Portionen)

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe (gehackt)
  • 1 EL Kokosöl
  • 1/2 Päckchen gebackener Tofu
  • 1 Dose geschälte Cocktailtomaten
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 Süßkartoffel
  • 2 Möhren
  • 2 EL rotes Curry Pulver
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Chili Pulver
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • frischer Mangold
  • 1/2 Bund Koriander
  • Dazu passt: Reis

Und so geht es:

  1. Fangt mit der Zwiebel an. Die schneidet ihr in feine Streifen und dünstet sie mit Knoblauch zusammen in Kokosöl an. Gebt die Currypaste dazu.
  2. Schält und würfelt die Süßkartoffel und die Möhren und bratet beides mit an.
  3. Tomaten und Kokosmilch dazu und einköcheln lassen.
  4. Würfelt den Tofu und gebt ihn zusammen mit den Kichererbsen zum Curry. Gewürze dazu und alles bei mittlerer Hitze für ca. 30 Minuten köcheln lassen.
  5. Schneidet den Mangold in Streifen und gebt ihn für die letzten finalen 10 Minuten dazu.
  6. Serviert Euer Curry (wenn ihr möchtet) mit frischem Koriander. Als Beilage gilt: Reis und Naan gehen immer. Für Naan gibt es natürlich ein erprobtes Rezept hier!

Noch mehr Curry Ideen? Klar!

Wie gefällt Euch dieser Beitrag?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.