Linsen-Bolognese

Bisher war für mich die einzig wahre Bolognese die traditionelle Variante mit Rinderhack. Mehr Karotten und Sellerie statt Hack war die vegetarische Version. Jetzt hab ich allerdings rote Linsen für mich entdeckt und möchte nicht mehr ohne sie leben ;-). Willkommen zur Linsen-Bolognese!

Linsen-Bolognese
Linsen-Bolognese
Linsen-Bolognese
Linsen-Bolognese

Ihr braucht dazu:

(für 2 Portionen)

  • 200 gr rote Linsen
  • 2 Möhren
  • 1 Tube Tomatenmark
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt
  • etwas Öl
  • Salz & Cayennepfeffer
  • Nudeln Eurer Wahl
  • Parmesan

Und so geht es:

  1. Würfelt die Zwiebel fein und dünstet sie zusammen mit dem Knoblauch in etwas Öl an.
  2. Schält und würfelt die Möhren und gebt sie zusammen mit Tomatenmark und Gemüsebrühe dazu.
  3. Praktischerweise müssen rote Linsen nicht vorab einweichen und können direkt in der Sosse mit gegart werden. Nach ca. 25 Minuten habt ihr bereits Eure Bolognese vor Euch stehen. Schmeckt sie mit Salz und Pfeffer ab und serviert sie mit Nudeln Eurer Wahl. Parmesan nicht vergessen!

Mehr Pasta Ideen?

Wie gefällt Euch dieser Beitrag?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.