Linsencurry mit gerösteten Edamame Bohnen

Curry kann man jeden Tag essen (finde ich zumindest) und deswegen gab es trotz der sommerlichen Temperaturen ein leckeres Linsencurry mit schwarzen Linsen, Kichererbsen, Möhren und frittiertem Tofu.

Und oben drauf noch ein echter Geheimtipp:

Wie geschaffen für Nussallergiker sind geröstete Edamame Bohnen! Der perfekte Snack oder wie hier das ideale crunchige Topping für Euer Curry!Ich hab sie bei @koro_de (unbezahlte Werbung) entdeckt und kann sie Euch nur weiter empfehlen!

Linsencurry mit gerösteten Edamame Bohnen
Linsencurry mit gerösteten Edamame Bohnen

Ihr braucht dazu:

(für 2 Portionen – enthält unbezahlte Werbung)

  • 125 gr schwarze Linsen
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Möhre
  • 120 gr Kichererbsen
  • 1/2 Päckchen frittierter Tofu
  • geröstete Edamame Bohnen (von @koro_de)
  • 1 Dose Cherry Tomaten
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 2 -3 EL rote Curry Paste
  • 1 TL Koriander
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 TL Daal Gewürz

Und so geht es:

  1. Kocht die Linsen nach Packungsanleitung. Währenddessen schneidet ihr die Zwiebel in feine Streifen und hackt den Knoblauch. Beides zusammen wird in Kokosöl angedünstet.
  2. Gebt die Currypaste und die Gewürze dazu und lasst alles kurz zusammen anbraten damit sich die Aromen entfalten. Anschließend kommen die Cherry Tomaten dazu und es kann weiter vor sich hin köcheln.
  3. Schält die Möhre und schneidet sie in Streifen. Gebt sie zusammen mit den Kichererbsen, den Linsen und dem gewürfelten Tofu zu den Tomaten. Kokosmilch dazu und für ca. 30 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.
  4. Gebt vor dem Servieren noch eine Portion geröstete Edamame Bohnen dazu und fertig ist der Curry Genuss!

Dazu passt: Reis und / oder Naan.

Mehr Curry Ideen für den nächsten Sommerabend?

Wie gefällt Euch dieser Beitrag?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.