Pinke Power – Himbeer Dressing

Innere Werte sind entscheidend, aber wenn ein Salatdressing nicht nur richtig gut schmeckt (fruchtig-frisch-sauer-sĂŒss) sondern auch noch richtig gut aussieht…Schadet es nicht, oder?

Daher lest mal weiter und guckt Euch an, wie man ein schnelles Himbeerdressing zubereitet 😉

Ihr braucht dazu:

(fĂŒr 2 Personen)

  • 200 gr Himbeeren (frisch oder TK, wĂ€hlt Eure Waffen nach VerfĂŒgbarkeit und PrĂ€ferenz)
  • 3 EL Aceto Balsamico (hell)
  • 6 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz & Pfeffer

Und so geht es:

Denkbar einfach natĂŒrlich: Wascht die Himbeeren grĂŒndlich bzw. taut sie rechtzeitig auf. Gebt sie zusammen mit Öl, Essig, Zitronensaft und Ahornsirup in einen hohen Becher. Der wird gleich sehr wichtig, wenn ihr nicht allzu große Fans von pinkfarbenen Flecken in Eurer KĂŒche seid (Erfahrung…hier spricht die Erfahrung!). Jagt die Mischung durch den PĂŒrierstab und streicht sie anschließend durch ein feines Sieb. Ansonsten passiert Euch das, was mir beim ersten Mal in der naiven Dressing Zubereitung passiert ist “uh Himbeerkern…uh noch einer…Ă€h….”. Ich liebe Himbeeren, aber ich hab Ă€ußerst ungern tagelang Kerne zwischen den ZĂ€hnen ;-).

Schmeckt das Ganze jetzt noch mit Salz und Pfeffer ab und fertig ist es!

Passt wunderbar zu Spinatsalat, Feldsalat…ZiegenkĂ€se….

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Liv sagt:

    Klingt sehr lecker!
    liebe GrĂŒsse von Liv aus Skandinavien

    1. Danke Dir! Liebe GrĂŒĂŸe aus Nordhessen zurĂŒck! Stella

Wie gefÀllt Euch dieser Beitrag?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.