Veggie Bulette mit Kartoffelgratin

Ich bin großer Fan der klassischen Bulette, aber ich experimentiere in letzter Zeit gerne mit diversen vegetarischen Alternativen. Heute präsentiere ich Euch eine Version:

Schwarze Bohnen, Möhren und Kapern sorgen für den richtigen Wums.

Dazu gab es ein leckeres, sahniges Kartoffelgratin…Aber: Testet selbst!

Wichtig: Bitte lasst bei Kartoffelgratin nie nie nie die Sahne weg. Warum? Weils sonst nicht schmeckt.

Veggie Buletten mit Kartoffelgratin
Veggie Buletten mit Kartoffelgratin

Ihr braucht dazu:

(für 2 Portionen)

Für die Veggie Buletten:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Schalotte
  • 2 EL Butter
  • 120 gr schwarze Bohnen
  • 1 Ei
  • 1 EL Kapern
  • 1 Möhre
  • 1 TL Senf
  • Salz & Pfeffer
  • Paprika geräuchert
  • 4-5 EL Panko (plus etwas extra)
  • Öl für die Pfanne

Für das Kartoffelgratin:

  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 200 ml Sahne
  • 200 ml Milch
  • Salz & Cayennepfeffer
  • Muskatnuss
  • Butter für die Form

Und so geht es:

  1. Wir starten mit den Buletten. Dazu dünstet ihr die gewürfelte Schalotte zusammen mit dem fein gehackten Knoblauch in Butter an. Stellt die Pfanne danach zum Abkühlen zur Seite.
  2. Schält die Möhre und würfelt sie fein. Gebt die Möhrenwürfel zusammen mit Bohnen, Ei und Kapern in ein hohes Gefäß und lasst den Stabmixer zum Einsatz kommen (Tipp: Nicht komplett pürieren!).
  3. Zwiebel-Knoblauch Mix dazu geben und die Mischung mit Salz, Pfeffer, Paprika und Senf abschmecken. Gebt Panko dazu bis sich die Mischung gut formen lässt. Stellt sie ca. 1 Stunde im Kühlschrank kalt.
  4. Weiter zum Kartoffelgratin. Heizt den Ofen auf 200 Grad vor.
  5. Schält die Kartoffeln und schneidet sie in feine Streifen. Spült die mit kaltem Wasser 2-3 Mal ab und tupft sie anschließend mit etwas Haushaltspapier trocknen. Buttert eine Gratin Form ein. Schichtet die Kartoffelscheiben im Dachziegel Prinzip.
  6. Vermischt Sahne, Milch und Gewürze und gebt den Mix über die geschichteten Kartoffeln. Lasst das Ganze für ca. 40 Minuten im Ofen verschwinden.
  7. Nochmal zurück zu den Buletten :-). Holt die Masse aus dem Kühlschrank und formt die Patties. Wälzt die nochmal in etwas Panko und bratet sie in der Pfanne in Öl von beiden Seiten an.

Noch mehr vegetarische Ideen?

Wie gefällt Euch dieser Beitrag?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.