Vegetarisches Chili mit Polenta

Vegetarisches Chili gab es hier ja schon oft. Mit Reis, Nachos, in und auf Tortillas, in Kombination mit einem Kürbis oder Kartoffeln.

Heute wird das Chili mit einem meiner Lieblinge der italienischen Wohlfühlküche kombiniert: Polenta!

Tipp: Polenta kann man am nächsten Tag wunderbar anbraten und so nochmal ein ganz anderes Geschmackserlebnis erzeugen. Und Abwechslung ;-).

Vegetarisches Chili mit Polenta
Vegetarisches Chili mit Polenta
Vegetarisches Chili mit Polenta
Vegetarisches Chili mit Polenta

Ihr braucht dazu:

(für 2 Portionen)

Für das Chili:

  • 180 g Sojahack (Tipp: Rügenwalder Mühle Veganes Hack – unbezahlte Werbung)
  • Öl für die Pfanne
  • eine kleine rote Zwiebel
  • 1 EL Tomatenmark
  • 400 g stückige Tomaten
  • 120 g schwarze Bohnen oder Kidneybohnen
  • 80 g Mais
  • 1 Paprika
  • Kreuzkümmel
  • Cayennepfeffer
  • Paprika rosenscharf
  • Tabasco
  • 2 Stückchen Zartbitterschokolade

Für die Polenta:

  • 125 g Polenta Pulver
  • 500 ml kaltes Wasser
  • etwas Salz
  • etwas Butter für die Form

Und so geht es:

  1. Dünstet die klein geschnittene Zwiebel in Öl an und bratet dann darin das Sojahack scharf an. Tomatenmark und Gewürze dazu geben und mit den gehackten Tomaten ablöschen.
  2. Hitze reduzieren und Bohnen, Mais und klein gewürfelte Paprika dazu geben.
  3. Nochmal mit Gewürzen abschmecken und die Schokolade dazu geben. Bei geringer Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen.
  4. In der Zeit könnt ihr die Polenta nach Packungsanleitung zubereiten. Meistens gilt: In kochendes, gesalzenes Wasser einrühren und unter Rühren (der Anpappfaktor ist wirklich hoch!) einmal aufkochen lassen. Je nach Sorte gart die Polenta dann unter Rühren bei geringer Hitze ein paar Minuten.
  5. Gebt sie dann in einen gebutterte Form. Um sie glatt zu streichen hilft ein wenig Wasser auf dem Löffel. Tipp: Polenta Topf unbedingt schnell einweichen. Der Abwasch ist sonst Muskeltraining pur.

Noch mehr Polenta und Chili Varianten?

Wie gefällt Euch dieser Beitrag?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.